RUS | UKR | EN | DE 
 Olga



/

Mitglied von

AZOU

WSPA International

OIPA International

Kyiv Gesellschaft für Tierschutz

Liebe Freunde, willkommen auf der Webseite der Kyiv Gesellschaft für Tierschutz.

Bereits seit Jahren setzen wir uns für den Tierschutz in der ukrainer Haupstadt ein. Immer wieder fordern wir von der Stadtbehörde, mit der Beseitigung herrenloser Tiere aufzuhören, indem wir ein Program für eine alternative humane Lösung dieses Problems vorschlagen. Wir organisieren Manifestationen und arbeiten eng mit den Medien zusammen, um das Volk für dieses Thema zu sensibilisieren sowie das öffentliche Interesse zu wecken.

Die Öffentlichkeit hat sich zum Thema “Schutz herrenloser Tiere” eingesetzt, was ganz klar zu beobachten ist. Bisher waren wir aber trotzdem nicht in der Lage, die Indifferenz der Stadtbehörde zu bewältigen. Trotz des “Tierschutzgesetzes gegen brutale Behandlung”, das am 21. Feruar 2006 in Kraft tritt, bleiben die Fälle der Tierquälerei gegenüber herrenlosen Tieren unbestraft.

Wir verstehen, dass das Tierschutzgesetz ohne unsere Bemühungen nicht funktionieren wird. Um die aktuelle Lage zu ändern, muss jeder Einwohner Kyivs, der Mitleid für Tiere hat überzeugt sein, das Richtige zu empfinden und zu tun.

Tierheim in Gostomel

Obwohl wir die Umstände in Kyiv nicht völlig ändern können, geben wir unser Bestes, um einige herrenlosen Tiere zu beherbergen. In unserem Tierheim, dass sich in der Ortschaft Gostomel am Stadtrand Kyivs befindet, haben viele Hunde und Katzen, die menschlichen Brutalitäten und Indifferenzen zum Opfer gefallen sind, ihr neues Zuhause gefunden. Zurzeit sind es 700 Tiere, jedoch kommen immer neue dazu, und dieser Prozess ist nicht aufhaltbar. Wir versuchen die Tiere in gute Hände zu vergeben, womit wir auch Platz für neue Tiere schaffen.

Wer ungeschützten und schwächeren hilft, wird dadurch selbst stärker und menschlicher. Sofern wir anderen Menschen helfen, leisten wir einen Beitrag zum Erhalt unserer Spezies. Wenn wir aber anderen Spezien, die uns gegenüber ungeschützt und machtlos sind helfen, entwickeln wir uns auf der geistigen Ebene weiter.

Die Welt steht im Kampf von Gut und Böse, wobei der Kampf um die Rechte der Tiere der schärfste ist. Wir arbeiten für die Zukunft, da wir keine schnellen Resultate in diesem Gebiet erwarten dürfen. Es könnte auch sein, dass wir sie nie sehen werden, was aber unsere Bemühungen gar nicht vergebens macht. Vielleicht ist die Zeit für Mitleid noch nicht gekommen. Wir sind aber überzeugt, dass sie garantiert kommen wird, um eine tatsächlich humane Gesellschaft zu verwirklichen.

Können die Rechte der Menschheit und diejenigen des Tieres getrennt werden? Bereits Abraham Lincoln sagte, er trete genauso für Tierrechte, wie auch für Menschenrechte ein, und es muss zum Ziel der Menschheit werden. Unsere Webseite richtet sich an diejenigen an, die den Wert des Tieres im höchsten Grad schätzen. Wir hoffen damit so viele Gesinnungsgenossen wie möglich zu finden, die sich für die Tierschutzbewegung engagieren und zusammen wichtige Veränderungen vollbringen wollen.

Asia Serpinskaya

Präsidentin der
Kyiv Gesellschaft
für Tierschutz

zurück